Home Ratgeber Wertverlust

 

Wertverlust beim Auto

So kannst Du den Preisverfall an Deinem Auto beeinflussen

Du möchtest Dein Auto verkaufen und wissen, welchen Restwert es noch hat? Oder Du überlegst, Dir einen Neuwagen zuzulegen und möchtest sichergehen, dass das Auto in Zukunft keinen großen Wertverlust haben wird? Ob Online-Rechner, Kfz-Gutachten oder Schwacke-Liste: Es gibt viele Möglichkeiten, den Restwert zu berechnen. Um den bestmöglichen Verkaufspreis zu erzielen, solltest Du jedoch einige Faktoren bedenken und bestimmte wertstabilisierende Maßnahmen ergreifen. Welche das sind und wie Du ganz einfach den Wertverlust Deines Autos berechnen kannst, erfährst Du hier.

Jetzt kostenlos Auto bewerten 

 

 

Hier findest Du eine Übersicht unserer Themen rund um den Wertverlust Deines Gebrauchtwagens:

Was ist Wertverlust beim Auto?

Auto-Wertverlust pro Jahr: Wie ist die Preisentwicklung?

Wie kann man den Wertverlust am Auto berechnen?

Auto-Wertverlust-Rechner

Schwacke-Liste

Kfz-Gutachten

Welche Faktoren beeinflussen den Wertverlust bei Neuwagen?

Mit welcher Versicherung kann man den Wertverlust begrenzen?

Welche Faktoren wirken sich auf den Wertverlust beim Auto aus?

 

Was ist Wertverlust beim Auto?

Wertverlust bedeutet bei einem Auto, dass sein Wert mit seinem Gebrauch fortwährend sinkt. Ein Neuwagen hat nach der Erstzulassung einen hohen Preisverfall von etwa 25 Prozent, was insgesamt für das 1. Jahr gilt. In den darauffolgenden Jahren ändert sich der Wertverlust prozentual.

Der Grund für den hohen Wertverlust bei Neuwagen ist das große Angebot junger Gebrauchtwagen. Viele Vorführwagen von Händlern, Leasingfahrzeuge oder aussortierte Mietwagen sind häufig nur 1 bis 3 Jahre alt, kommen auf den Markt und drücken so den durchschnittlichen Wert. Daher entscheiden sich viele Käufer*innen für einen Jahreswagen. Denn dieser ist verhältnismäßig neu und hat meist eine geringe Laufleistung.

Von Jahr zu Jahr sinkt der Fahrzeugwert, bis er ab einem Alter von 20 Jahren nur noch einen Materialwert hat. Ausnahme sind Liebhaberfahrzeuge, deren Wert sich steigert, wenn sie technisch funktionsfähig und gepflegt sind.

So hoch ist der Wertverlust eines Autos pro Jahr

Auto-Wertverlust pro Jahr: Wie ist die Preisentwicklung?

Wie sich der Wertverlust bei einem Auto entwickelt, kann mit folgenden Richtwerten verdeutlicht werden, die von Fahrzeugklasse, Modell, Autotyp, Ausstattung und Laufleistung abhängig sind:

  • Nach 1 Jahr: etwa 25 Prozent
  • Nach 3 Jahren: etwa 33 Prozent
  • Nach 5 Jahren: etwa 50 Prozent
  • Nach 10 Jahren: etwa 80 Prozent

Ein Neuwagen hat zunächst einen hohen Wertverlust. Nach durchschnittlich 5 Jahren verläuft der Wertverlust nicht mehr stark abfallend, sondern linear. Ist Dein Fahrzeug schon 12 Jahre alt, kann die Wertstabilität beibehalten werden, wenn Du Dein Auto konstant gut pflegst.

 

Wie kann man den Wertverlust am Auto berechnen?

Wie viel Restwert oder welchen Wertverlust Dein Auto hat, kannst Du selbst berechnen. Dazu gibt es unterschiedliche Möglichkeiten wie Kfz-Gutachten, über die Schwacke-Liste oder kostenlos über den Online-Rechner der HUK-Autowelt.

Dennoch solltest Du beachten, dass eine Tabelle oder ein Rechner den Wertverlust Deines Autos nur grob bestimmen kann. Es gibt also keine Formel, mit der man den Wertverlust von einem Auto berechnen kann.

 

Auto-Wertverlust-Rechner

Möchtest Du Deinen Gebrauchtwagen verkaufen und den Wertverlust oder den Restwert Deines Autos berechnen lassen, kannst Du das problemlos über unseren Online-Rechner tun. Gib Daten wie Modell, Kilometerstand, Jahr der Erstzulassung und Zustand des Fahrzeugs in den Rechner ein und erhalte innerhalb kürzester Zeit den individuellen Preis für Dein Auto.

Je nach Alter, Zustand oder Ausstattung werden manche Fahrzeuge individuell durch unser Team eingeschätzt. Die Einschätzung des Fahrzeugwerts bekommst Du kostenlos nach etwa 30 Minuten während unserer Servicezeiten. Los geht's: 

Fahrzeugdaten

Zustand des Fahrzeuges


Neuwertig
  • wenige bis keine Gebrauchspuren

guter Zustand
  • keine bis sehr wenige Schäden
  • sehr gepflegter Zustand

durchschnittlicher Zustand
  • normale Gebrauchsspuren abhängig von der Laufleistung
  • (Steinschläge, kleine Kratzer, aber keine großen Schäden)

unterdurchschnittlicher Zustand
  • über den normalen Gebrauchsspuren hinaus
  • (Dellen, größere Kratzer, schlechter Lack usw.)

schlechter Zustand
  • viele Schäden (Dellen, Kratzer usw.)

Gut (A-B)
  • Keine Probleme, Fahrzeug startet leicht, läuft reibungslos ohne übermäßige Geräusche, Vibrationen oder Rauchen. Es leuchten keine Warnleuchten oder Serviceanzeigen.
  • Keine erschwerten Probleme mit Kupplung, Getriebe, Aufhängung, Lenkung, Schaltung oder Bremsen.
  • Elektrische Elemente funktionieren (Navigation, Klimaanlage, Zentralverriegelung, Fensterheber, Beleuchtung usw.)

Durchschnittlich (C)
  • Gebrauchsspuren sichtbar im Fahrzeug und auch beim Fahren.
  • Wartungswarnleuchten leuchten möglicherweise funktioniert aber immer noch effektiv.
  • Kupplung greift möglicherweise früh oder spät, Gangwahl nicht einwandfrei, leichte Vibrationen, laute Bremsen, alles funktioniert jedoch weiter effektiv.

Schlecht (D-E)
  • Warnleuchten leuchten, Fahrzeug springt nicht leicht an, läuft unruhig, ist übermäßig laut, vibriert oder raucht.
  • Maßgebliche Probleme mit Kupplung, Getriebe, Aufhängung, Lenkung, Schaltung oder Bremsen.
  • Wichtige elektrsiche Komponenten funktionieren nicht (Navigation, Klimaanlage, Zentralverriegelung, Fensterheber, Beleuchtung usw.)

Persönliche Daten

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung im Rahmen des Auto-Abonnements gelesen und willige in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten ein.
Ja, ich willige ein, dass die HUK-COBURG AutoWelt, auch wechselseitig füreinander, mich telefonisch und per elektronischer Post (z.B. E-Mail, Messenger, SMS und MMS) bezüglich Produkten und Dienstleistungen zu Werbezwecken und zur Marktforschung kontaktieren.
Bitte fülle alle Felder aus

Schwacke-Liste 

Die Schwacke-Liste zur Fahrzeugbewertung ist seit 2020 nur noch für Gewerbetreibende verfügbar. Über die Online-Datenbank und ein kostenpflichtiges Abo können Gewerbetreibende den Restwert ihres Fahrzeugs ermitteln. Möchtest Du als Privatperson den Wertverlust Deines Autos ermitteln, bleibt Dir eine Tabelle, die grobe Richtwerte auflistet oder ein Online-Rechner. 

 

Kfz-Gutachten 

Mit einem Kfz-Gutachten bekommst Du die genaueste Einschätzung zum Restwert Deines Autos. Bei Prüfstellen wie dem TÜV kannst Du für etwa 125 bis 200 Euro ein Gutachten in Auftrag geben. Dabei erhältst Du eine individuelle Fahrzeugbewertung, die auf Dein Fahrzeug und den Wert zum jeweiligen Zeitpunkt zugeschnitten ist. So weißt Du ganz genau, welchen Wertverlust Dein Auto bereits hat. 

 

Welche Faktoren beeinflussen den Wertverlust bei Neuwagen? 

Der Wertverlust eines Neuwagens ist vor allem von Angebot und Nachfrage abhängig. Allgemeine Markttrends und auch Faktoren wie Fahrzeugklasse, Marke und Modell spielen ebenso eine Rolle bei der Wertminderung. Hinzu kommen technologische Updates und Entwicklungen, die zum Wertverlust eines Autos beitragen. 

 

  • Angebot und Nachfrage 

Der Preis eines Neuwagens ist vom Verhältnis von Angebot und Nachfrage abhängig. Sinkt die Nachfrage beispielsweise für eine bestimmte Automarke oder Fahrzeugklasse, ist ein hoher Wertverlust möglich.

 

  • Allgemeine Markttrends 

Durch die Dieselkrise 2015 oder den Trend der Elektromobilität können beispielsweise Fahrzeuge mit Diesel- oder Benzinmotoren an Wert verlieren.

 

  • Fahrzeugklasse, Marke und Modell 

Manche Fahrzeugklassen wie Kleinwagen, Kompakt-, Mittel- oder Luxusklassen, Automarken und Modelle können wegen ihres Rufes oder ihrer Beliebtheit wertstabiler sein als andere. Daher kann es beim Kauf eines Neuwagens sinnvoll sein, auf ein Fahrzeug zurückzugreifen, wofür es auch in naher Zukunft eine Nachfrage geben wird.

 

  • Technologische Updates und Entwicklungen 

Nicht nur Trends entwickeln sich schnell, sondern auch die Technologie in der Automobilbranche. Bestimmte Automodelle werden verbessert, sodass sie die alten Modelle technologisch überholen. Bedenke also bei einem Neuwagen, dass dieser nach kurzer Zeit nicht mehr auf dem neuesten technologischen Stand ist, was wiederum seinen Wert mindert.  

 

Mit welcher Versicherung kann man den Wertverlust begrenzen? 

Um den Wertverlust an Deinem Auto zu begrenzen, benötigst Du die passende Kfz-Versicherung. Bei Neuwagen ist eine Vollkasko sinnvoll. Hast Du einen mindestens 6 Jahre alten Gebrauchtwagen, kannst Du den Wertverlust mit einer Teilkasko begrenzen.

Um ein wertstabiles Auto zu haben, ist fachgerechte Instandsetzung das A und O. Daher lohnt es sich, Neuwagen mit einer Vollkasko zu versichern. Denn diese kommt bei beinahe allen Schäden auf. Auch bei Vandalismus und selbst verschuldeten Schäden durch Unfälle. Viele Versicherungen zahlen bei Totalschaden oder Diebstahl den Neupreis des Wagens, wenn dieser weniger als 1 Jahr alt ist. Hast Du ein E-Auto, lohnt sich eine spezielle E-Auto-Versicherung, die beispielsweise auch selbstverschuldete Ladefehler am Auto mitversichert. 

Eine Teilkasko-Versicherung ist für über 6 Jahre alte Fahrzeuge sinnvoll. Diese übernimmt die Reparaturkosten von Schäden am eigenen Fahrzeug wie etwa durch Diebstahl, Brand, Kurzschluss oder Hagel. Ist Dein Auto älter als 10 Jahre, reicht eine Kfz-Haftpflichtversicherung. 

 

Welche Faktoren wirken sich auf den Wertverlust beim Auto aus? 

Der Wertverlust eines Autos hängt nicht nur pro Jahr oder km, also dem Baujahr und der Laufleistung ab, sondern von weiteren Faktoren wie: 

  • Marke und Modell 

  • Farbe und Lackierung 

  • Ausstattung 

  • Einhaltung regelmäßiger Wartung 

  • PS und Antriebsart 

  • Zustand 

  • Vorbesitzer:innen 

  • Schäden und Mängel 

Willst Du den Wertverlust an Deinem Auto berechnen, brauchst Du keine Formel dafür. Einen realistischen Restwert und einen statistischen Preis des Modells erhältst Du durch unsere Wertermittlung sowohl online als auch vor Ort. Erfahre in unserem Video, wie Du Deinen Gebrauchtwagen stressfrei, unkompliziert und zu einem fairen Preis verkaufst: 

 

Fazit: Welchen Wertverlust hat mein Auto? 

Über die Jahre gewinnt das Auto zwar emotionalen Wert, doch der tatsächliche Wert sinkt stetig. Möchtest Du Deinen Wagen verkaufen, stellst Du Dir sicher die Frage, welchen Wertverlust Dein Auto pro Jahr und km hat und welche weiteren Faktoren zur Wertminderung beitragen. Neben einer hohen Laufleistung und den ersten 5 Jahren, die zum höchsten Wertverlust beitragen, spielen unter anderem Schäden und Mängel sowie Ausstattung und technischer Zustand eine Rolle, welchen Restwert Dein Auto noch hat. Um dennoch einen zufriedenstellenden Verkaufspreis zu erhalten, solltest Du vor allem auf regelmäßige Wartung und Pflege Deines Autos achten. Willst Du es nun verkaufen, kannst Du über den Online-Rechner von HUK-Autowelt den Wertverlust Deines Autos bestimmen. Um einen genauen Preis zu erhalten, kannst Du unsere professionelle Fahrzeugbewertung vor Ort in einer Ankaufsstelle in Deiner Nähe buchen. 

Jetzt Termin buchen

 

 

Häufige Fragen zum Wertverlust beim Auto